Benutzerdefinierte Suche
Suchen Startseite Inhaltsverzeichnis Kontakt

Frei von Angst in die Prüfung mt Bachblüten

Wie soll ich das bloß schaffen?
Klassenarbeit, Kolloquium, Meisterprüfung: Kinder, Jugendliche und Erwachsene kennen gleichermaßen die Angst vor einer Prüfung. Die Gefühle reichen von innerer Unruhe bis hin zu Panikgefühlen. Häufig ist der Schlaf gestört. Kinder klagen über Bauchschmerzen.

Der Einsatz von Beruhigungsmitteln bei Studenten hat bereits beunruhigende Ausmaße angenommen. Hier können die Bachblüten nebenwirkungsfreie und schnelle Hilfe bieten.

Die Bachblüten
Die 38 Original Bachblüten-Konzentrate wurden in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts von dem berühmten englischen Arzt Dr. Edward Bach aus den Blüten wild wachsender Pflanzen und Bäume entwickelt. Die Bachblüten unterstützen uns dabei, den emotionalen Anforderungen des täglichen Lebens in positiver Weise zu begegnen.

Sie können die Bachblüten einzeln anwenden oder sich eine Blüten-Mischung zusammenstellen, die auf Ihre jeweilige Gefühlssituation zugeschnitten ist.

Seit mehr als 70 Jahren gelten sie als sanftes und nebenwirkungsfreies Mittel zur Behandlung seelischer Schwankungen.

Konzentration ist kein Zufall
Neben der fachlichen Vorbereitung sind eine erfrischende Nachtruhe und ein gesundes Frühstück optimale Voraussetzungen für ein gutes Prüfungsergebnis. Damit Ihnen kurzfristige Nervosität und Aufregung keinen Strich durch die Rechnung machen, können Ihnen die folgenden Bachblüten wertvolle Hilfe bieten:

Bachblüten: klar denken, ruhig handeln

  • Sie können an nichts anderes mehr denken als an die bevorstehende Prüfung? White Chestnut hilft Ihnen, innerlich zur Ruhe zu kommen. So wird auch ein erholsamer Schlaf wieder möglich.
  • Nach der aufwendigen und kräftezehrenden Vorbereitungszeit, haben Sie das Gefühl, an der Grenze Ihrer Belastbarkeit angekommen zu sein. Mit Olive können Sie Ihre Batterien aufladen und frische Energie tanken.
  • Sie haben schon immer Angst vor Prüfungen gehabt? Hier ist Mimulus der rettende Anker: Die Blüte hilft Ihnen in der Situation angstfrei den Überblick zu behalten und sich auf die Themen zu konzentrieren, die Sie gut beherrschen.
  • Alle anderen können das viel besser und haben sich so toll vorbereitet. Wenn Sie sich selbst nur wenig zutrauen, gibt Ihnen Larch den Mut zurück. So stellen Sie Ihr Licht nicht länger unter den Scheffel, sondern zeigen Ihre Stärken.
  • Stets geraten Sie während eines Tests in Zeitnot, immer wieder bleiben Sie an denselben Schwierigkeiten hängen. Die Bach-Blüte Chestnut Bud hilft Ihnen dabei, sich rechtzeitig an Fehler zu erinnern, die Sie oder andere schon gemacht haben. So können Sie sich ruhig und klar strukturiert auf Ihren Test vorbereiten.

Rescue Remedy
Fünf Bachblüten-Konzentrate sind die Grundlage für Dr. Bachs Notfallmischung in Tropfenform (Rescue Remedy): Star of Bethlehem für Schockzustände, Rock Rose für starke Angst und Panik, Cherry Plum für die Angst vor Kontrollverlust, Impatiens für Unruhe und Clematis zum Ausgleich des Gefühls der Hilflosigkeit und Verträumtheit. Die Rescue Creme enthält darüber hinaus Crab Apple.

Sobald Sie die ersten Anzeichen von Nervosität feststellen, hilft Rescue Remedy Ruhe zu bewahren und wieder ins innere Gleichgewicht zu kommen.

Geben Sie bei Bedarf am Tag der Prüfung so häufig wie nötig zwei Sprühstöße oder vier Tropfen auf die Pulspunkte an Ihren Handgelenken. Dürfen Sie ein Getränk mit in den Raum nehmen, können Sie auch hier einige Tropfen hinzufügen.

Dosierung
Wasserglasmethode: Zwei Tropfen (von Rescue vier Tropfen) des gewählten Konzentrats in ein Glas Wasser geben und schlückchenweise trinken. Bereiten Sie so häufig ein Glas zu, bis eine merkliche Entspannung eintritt. Sie können bis zu sieben verschiedene Konzentrate bei dieser Methode verwenden. Bachblüten haben keine Neben- oder Wechselwirkungen und können nicht überdosiert werden.

Einnahmeflasche: Für die längere Einnahme einer Bachblüten-Mischung werden zwei Tropfen jedes ausgewählten Konzentrats (maximal sieben) in eine 30ml-Pipettenflasche gegeben und mit stillem Wasser aufgefüllt. Hiervon mindestens vier Mal pro Tag vier Tropfen einnehmen. Sollten Sie in der Nacht aufwachen, nehmen Sie ruhig eine weitere Dosis.

Sie können die Bachblüten-Konzentrate so lange anwenden wie gewünscht. Bei einer vorübergehenden Gemütsverstimmung mag ein Wasserglas ausreichen. Wenn die Gemütsverstimmung schon längere Zeit anhält, nehmen Sie Ihre Bachblüten-Mischung so lange, bis Sie das Gefühl haben, Sie nicht mehr zu brauchen. Manchmal kann man vor lauter Aufregung nicht mehr klar erkennen, welche Blüten jetzt am besten helfen würden. Dann kann es nützlich sein, sich mit einem  ausgebildeten Bach-Practitioner in Verbindung zu setzen.

Viel Erfolg bei der nächsten Prüfung wünscht Ihnen
Katja Bähr

Inhaltlich Verantwortlicher für diesen Artikel:
Katja Bähr | 96049 Bamberg
Internet: http://www.bachbluetengarten.de


Sie möchten einen Kommentar oder eine Ergänzung zu diesem Artikel hinzufügen?
Tragen Sie hier Ihren Kommentar ein und klicken Sie auf "Kommentar jetzt abschicken!". Nachdem wir Ihren
Eintrag geprüft haben werden wir diesen freischalten.
Ihr Name:
Ihre eMail-Adresse:
Ihr Kommentar:
Sicherheitscode:
Sicherheitscode eingeben:




 

Impressum / Datenschutz / Haftungshinweise | Werbung
Kontakt: info@naturheilkunde24.com

(C)opyright naturheilkunde24.com
Alle Rechte vorbehalten!